Via Baltica - baltisch-westfälischer Jakobsweg

Die Via Baltica ist der nördlichste Weg der Ost-West-Verbindungen in Deutschland. Der Weg beginnt auf der Insel Usedom an der Grenze von Polen und Deutschland, stellt damit also auch die Brücke von den baltischen Ländern nach Santiago de Compostela in Spanien dar.

Die Via Baltica verläuft von Usedom kommend weiter über Greifswald, Rostock und Wismar, Grevesmühlen durch Mecklenburg-Vorpommern, dann in Schleswig-Holstein nach Lübeck und durch Hamburg bis nach  Bremen.  Weitere Informationen unter: www.jakobswege-norddeutschland.de

 

Beispiel für eine Radpilgerfahrt

Ahlbeck-Usedom 35 km

Kurpromenade in Richtung polnische Grenze fahren.

In Swinemünde auf Höhe der Kirche nach Links Richtung Garz abbiegen. Durch den kleinen ehemaligen Grenzübergang erreichen sie links durch die Unterführung den Ort Kaminke mit der Jugendbegegnungsstätte Golm und der Kriegsgräbergedenkstätte. Von dort geht es zurück nach Garz und über den Radweg in Richtung Usedom.

Evangelische Kirchgemeinde, Pastor Schäfer

Am Markt 21,

Tel. 038372-70247

 

Usedom-Wolgast 41 oder 44,5 km

Sie verlassen Usedom in Richtung Zecherin, über die Nebenstr. nach Mönchow (Kirche)-Karnin-Zecherin. Auf dem Radweg neben der B110 über den Peenestrom bis nach Pinnow fahren. Pinnow-Lentschow auf dem Radweg weiterfahren dann bis Lassan auf einer für Radfahrer geeigneten Straße bis Bauer folgen und kurz vor Seckeritz auf der selben Straße weiter, dann bis Hohendorf auf dem Radweg und dem Radweg neben der Straße. Weiter geht es entweder mit der Usedomer Bäderbahn bis nach Wolgast oder auf einem schlechten Radweg nach Wolgast.

Übernachtung:

Pension "Alte Molkerei", Frau Reck, Wilhelmstraße 30, Tel. 01624565044 

Wolgast-Greifswald 57 km

Wolgast verlassen Sie auf dem Ostseeküsten. Radwanderweg über: Tannenkamp-Weidehof-Groß Ernsthof-Karrin-Kröslin-Freest-Lubmin-Vierow-Gahlkow-Ludwigsburg-Neuendorf-Kemnitz. Ab hier nehmen Sie den Radweg entlang der B109 bis Greifswald-Eldena. Dort folgen Sie dem Studentenstieg bis Wieck (Brücke und Dorf!). Weiter geht es Links auf dem roten Weg entlang dem Ryck bis zur Altstadt. Sie fahren links durch bis zur Baumallee und rechts weter bis zum Wg links hinunter zur Kirche und dem Gemeindehaus St. Kosef Bahnhofstraße 15, Tel. 03834-57350

Greifswald-Grimmen  34 oder 24 km
Aus Grimmen heraus fahren Sie entlang der B96 Richtung Stralsund (Radweg geht fast bis Neuenkirchen), dann noch ein kleines Stück bis zur Abzweigunglinks nach Wackerow-Dreizehnhausen-Steffenshagen-Groß Petershagen-Jarmshagen- Lvenshagen. Kürzere Variante bis Levenshagen: Straße Richtig Heiliggeisthof- Levenhagen, diese Strecke ist für Radfahrer nur bedingt geeignet. Bis Griebenow geht es auf derselben Straße weiter. Dann geht es rechts nach Kreuzmannshagen-Willershusen-Neuendorf- Prützmannshagen - Kaschow und an der EInmündung weiter links in das mittelalterliche Städtchen Grimmen. Sie fahren in Richtung Rostock ( Radweg neben der Straße) bis nach Hohenwieden.

Pilgerunterkunft: SOS-DorfgemeinschaftHohenwieden, Haus Helle-Koch, Frau Helle- Koch Tel.: 038326-65440

Grimmen-Bad Sülze 24 km

Sie fahrenden selben Radweg vom Vortag der Bundesstraße entlang weiter durch Kirchbaggendorf nach Tribsees mit seiner historischen Innenstadt mit Mühlenaltar und beeindruckender Kirche. Durch das Trebeltal führt der Weg weiter nach Bad Sülze mit einem Salzmuseum und Einkaufsmöglichkeiten und gelagen nach Redderstorf.

Übernachtung im Gutshaus (Ferienwohnung): Myerhoff, Tel.: 038229-80556 oder 0170-7850927, bitte vor der Ankunft nochmals anrufen.

Bad Sülze-Sanitz  24km

Auf dem ehemaligen Bahndamm fahren Sie bis nach Kölzow, besonders sehenswert sind die Kirche und das Schloß. (Fakultative Unterkunft PU! Tel. 0388228-223.) Dann fahren Sie weiter entlang der B110 "bedingt geeignet" bis Reppelin, von dortan folgen Sie dem Radweg entlang der Starße bis nach Sanitz.

Besonders Sehenswert hier die Kirche.

Pilgerunterkunft: Ev. Kirchgemeinde Alt Sanitz, Pastor Voss, Tel.: 038209-424

Sanitz-Bad Doberan 37 km

Den Radweg neben der B110 fahren Sie weiter bis nach Rostock, Achtung neben dem Radweg gibt es eine modderige Stelle. Sie folgen den Radwegen um Rostock herum entlang der B3/B5 in Richtung Wismar/Bad Doberan. In Bad Dopberan befindet sich das Doberaner Münster und die Molli.

Pilgerunterkunft: Doberaner Münster, Pastor Jax, Tel. 038203-62716 oder 16439. Bitte melden Sie sich bei ANkunft am Haupteingang des Münsters. 

 

Bad Doberan-Alt Bukow  37 km

Vom Gemeindehaus fahren Sie in die Straße Klostertor, eine Baumallee führt bis zur Einmündung in die B105 in Richtung Wismar, für Radfahrer "bedingt geeignet". Folgen Sie der Abzweigung rechts nach Brodhagen und in Brodhagen an der Rechtskurve halten Sie sich links und folgen dem Wanderweg bis nach Reddelich. Weiter geht es entlang der B105 bach Kröpelin und bis zur Abzweigung rechts nach Sandhagen weiter über Körchow-Dorf Jörnstorf-Hof Jörnstorf- dann bei einem kleinen Holzschild geht es links nach Malpendorf und weiter auf einem etwas rauem Feldweg nach Neubukow. Besonders Sehenswert: Die Heinrich Schliemann Gedenkstätte. Hinter der Kirche gibt es einen Friseur. Aber das ist noch nicht das heutige Ziel! Von Neubukow aus geht es auf Radwegen nach Buschmühlen über Rakow und dort links weiter nach Questin-Bantow bis nach Alt Bukow. Hier ist nun der richtige Friseur hinter der Kirche "Heidis Friseursalon", Frau Selk hat den Schlüssel für die Kirche und das Gemeindehaus . "

Pilgerunterkunft: Anmeldung in der ev. Kirchgemeinde Neuburg-Altbukow bei Pastor Gerber, Tel.: 038426-20224, Schlüssel erhalten Sie bei Frau Selk in Alt Bukow, Tel.: 038294-9392

Alt Bukow-Wismar 26km

Sie verlassen Alt Bukow in Richtung Lischow, die Straße geht über einen gut befahrbaren romantischen Feldweg bis nach Neuburg (Kirche mit junger Luthereiche), von dort geht es weiter hinab von der Kirche und unten rechts weiter entlang der Hauptstraßebis zur ev. Kirchengemeinde und Pfarrhaus- Von dort geht es in derselben Richtung weiter und dann biegen Sie links ab auf die Nebenstraße nach Kartlow-Rohlstorf-Hornstorf (Kirche). Am Gasthaus "Zum Weißen Stein" beginnt schon die Hansestadt Wismar. Rechts folgen Sie dem den Radweg neben der Hauptstraße bis hinein in die Innenstadt und zur Heilgeist-Kirche mit dem alten Hospital.

Pilgerunterkunft: Heiliggeisthospital, Pator Wiechert oder dessen Nachfolger, Tel.: 03841-283528

oder Tel.0163-3996560 Bereits schon Am Morgen vor der Abfahrt den Küster, Herrn Nitsch anrufen Tel. 0157-77858720

 

Wismar- Grevesmühlen 34 km

Wismar verlassen SIe in Richtung Gägelow auf der B105 mit Radweg. In Gägelow angekommen biegen Sie in den Klützer Weg einund fahren weiter nach Prosekenbei der dortigen Kita an der Kirche biegen Sie ab nach Weitendorf. Von dort folgen Sie dem "Kunstweg" entlang in Richtung "Alt Jassewitz". Am Ende des Kunstwegs fahren Sie links bis nach Manderow mit einer sehenswerten Kapelle. An der Kapelle geht es auf Steinweg und Feldstraße weiter geradeaus bis zur Einmündung auf die Hauptstraße. Von hier geht es über Groß Walmstorf weiter nach Grevesmühlen.

Pilgerunterkunft: Evangelische Kirchgemeinde Grevesmühlen, Tel. 03881-2524, Kirchstraße 28. Einen oder zwei Tage vor der Ankunft vormittags bei der Friedhofsverwaltung melden, da das Büro nur Di,Do, und Fr, von 09-11.00 Uhr geöffnet ist.

 

 

Grevesmühlen-Schönberg 24 km

Bei der Malzfabrik verlassen Sie Grevesmühlen in Richtung Börzow. Dann fahren Sie recht weiter in Richtung Bonnhagen und bleiben auf der abknickenden Vorfahrtsstraße bis zur rechten Abzweigung nach Roxin. Schon vor Roxin halten Sie sich links auf dem Radweg in Richtung Schönberg/Grieben über Papanusen und Blüssen gelangen Sie nach Schönberg.

Pilgerunterkunft: Ev. Kirchengemeinde Schönberg Te.: 038828-21587. Bei Ankunft melden Sie sich bitte beim Küster Herrn Rathke im Katarinenhaus hinter der Kirche.

 

Schönberg-Reinfeld 20km

Den Kirchberg hinunter fahren Sie weiter auf der Nebenstraße durch Lockwisch-Lüdersdorf und Herrnburg bis nach Lübeck zum Hauptbahnhof. Mit dem Fahrrad zahlen Sie für die Bahnfahrt 7,50€. In Reinfeld angekommen fahren Sie die Bahnhofsstraße hinunter und weiter die Paul von Schoeneich Straße, entlang in die Ahrensböker Straße zum Gemeindehaus der Matthias -Claudius-Kirche.

Pilgerunterkunft: Ev. Kirchgemeinde Reinfeld, Pastor Berger, Tel. 045331425 oder -8939, Mobil. 0176-20434494. Am Ankunftstag sollten Sie das Handy anlassen und möglichst noch vor 17.00 Uhr ankommen.

 

 

Reinfeld-Tangstedt 42 km

Auf der Ahrensböker Straße verlassen Sie Reinfeld über den Bahnübergan und fahren dann auf der B75 auf dem Radweg bis zu Abzweigung und gelangen über Nebenstraßen nach Bentstaben und Meddewade bis Sie nach Bad Oldesloe-Selmsdorf kommen. Die Selmsdorfer Straße fahren Sie bis zume Ende, dann in Bad Oldesloe weiter rechts in Richtung Altstadt abbiegen und in Richtung Pölitz auf dem Radwanderwerg bis nach Henstedt- Ulzburg fahren, dann wieder links in in die Straße "Sülsberg", diesen hinauf und wieder rechts zum Radwanderweg Trittau, dann rechts abbiegen  in den Radweg Henstedt-Ulzburg (Schild kann von Grünzeug verdeckt sein!), kurz dahinter in den Beste Wanderweg und hinter dem Brückchen links auf dem "Wanderweg Grabau". Dieser geht später über in den Radweg entlang einem alten Bahndamm bis ganz nach Sülfeld in den teilweise etwas moorigen Radweg nach Nienwohldorf . Von dort fahren Sie weiter auf der Kayhuder Straße nach kayhude und von dort auf einer Nebenstraße nach Bargfeld Stegen (Einkaufsmöglichkeit!), weiter geht es links entlang der 432 auf Radwegen bis nach Tangstedt. Sie fahren rechts in den Ort und auf der Hauptstraße zur Stormstraße 4.

Pilgerunterkunft: Ev. Kirchengemeinde Tangstedt, Frau Grün, Tel. 04109-250316 oder privat: 04109-9585

 

Tangstedt-Hamburg 12km

Sie fahren zurück zur Kreuzung Hauptstraße/B432, diese überqueren und gleich rechts in eine Feldstraße bis nach Hamburg Duvenstedter Alsterschleuse. Dort hinunter auf den Alsterwanderweg und den Pilgerzeichen oder gelben Pfeilen bis nach Hamburg Poppenbüttel .

Unser Downloadtipp:

Pilgerbrief
pilgerbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 148.7 KB