Die Wahrzeichen der Stadt

Grevesmühlener Mühle Grevesmühlen verdankt ihren Namen dem Müllerhandwerk und besitzt noch heute einen Zeugen dieser traditionellen Zunft. Die Galerie-Holländer Windmühle erhebt sich auf einem Hügel nördlich der Altstadt und konnte bis heute erhalten werden.

Die Holländer – Windmühle von 1878 (30m hoch) stellte 19 ihren Betrieb ein. 

 

Malzfabrik

Die 1893 erbaute Malzfabrik ist eines der größten und interessantesten Industriebaudenkmäler Norddeutschland zugleich das hochmoderne Verwaltungszentrum des Landkreises Nordwestmecklenburg.

 

Wasserturm

Bis 1967 diente der Wasserturm der zentralen Wasserversorgung der Stadt

Und konnte, heute ungenutzt als ein Wahrzeichen erhalten werden.

 

„Ältestes Haus“

von den wenigen nach dem Großfeuer von 1660 wieder aufgebauten Häusern überdauerte lediglich dieses. 1983 wurde das Haus rekonstruiert.

 

St.Nikolai-Kirche zu Grevesmühlen
Um 1230 wird der Name Grevesmühlen zum erste Mal urkundlich im Ratzeburger Zehntenregister genannt. Schon zu dem Zeitpunkt gab es in Grevesmühlen eine Kirche. Wann der Ort zur Stadt erhoben worden ist, entzieht sich unserer Kenntnis, vermutlich nicht vor 1262 und nicht später als 1267. Der Ort Grevesmühlen lag auf der wichtigen alten Landstraße zwischen Hamburg, Lübeck und Wismar und hatte somit besonders für den Verkehr von Lübeck her seine besondere Bedeutung. Die Kirche, die den Name St. -Nikolai trägt, stammt mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Sie ist in der Zeit des Übergangs vom romantisch zum gotischen Stil erbaut worden. Man hat den Chorraum, der ursprünglich glatt abgeschlossen war, in der Zeit von 1870 - 72 um den jetzt achteckig konstruierten gewölbten neuen neugotischen Chorraum erweitert. Der im Westen vor gelagerte Turm, dessen Spitze 1659 bei dem großen Stadtbrand verloren ging, er wurde wieder aufgebaut, aber noch im gleichen Jahrhundert durch Blitzschlag wieder vernichtet. Dann mit kleineren Spitzdach aufgebaut, hat er die Breite des Mittelschiffes der dreischiffigen Hallekirche.

Galerie Holländer Windmühle von 1878
Galerie Holländer Windmühle von 1878
Malzfabrik Grevesmühlen, modernes Verwaltungszentrum
Malzfabrik Grevesmühlen, modernes Verwaltungszentrum
Wasserturm von Grevesmühlen
Wasserturm von Grevesmühlen
"Ältestes Haus" in der Großen Seestraße
"Ältestes Haus" in der Großen Seestraße
St.Nikolaikirche, Am Kirchplatz
St.Nikolaikirche, Am Kirchplatz