Kunstwanderweg

Die Plastik „Kreinsdörp“

Von Alexander Hässner aus dem Jahre 1996 dokumentiert die Wahrzeichen der Stadt, die sich mit dem Stadtnamen verbinden. Die Krähe für „Kreinsdörp“ und die Mühle für „Grevesmulne“.

 

„Altes Rathaus“

Das Haus trägt über dem Eingang einen historischen Wappenschmuck, das bis 1897 gebräuchliche Stadtwappen sowie das alte mecklenburgische Stadtwappen. Der Bildhauer Wolfgang Friedrich aus Rostock übernahm die künstlerische Gestaltung des Geländers und des Türgriffs. Mit Figurenelementen aus Bronzeguss dokumentiert er am Beispiel der Leiden des Dreißigjährigen Krieges und des letzten großen Stadtbrandes von 1659 , dass historische Thema Katastrophen und Idyllen. Die Stadtgeschichte wird hierdurch“handgreiflich“ und erlebbar gemacht.

 

„Der Rufer“

  von Uwe Maroske aus dem Jahre 1996/97 mit der Bitte: Öffnen Sie sich der Botschaft Figur, indem Sie diese als einen Teil des Dialoges zwischen den Menschen verstehen, als den Teil, der rufend auf den hofft, der hört. Der hört und zurückruft.

 

Rathausfoyer

Der Eingangsbereich des Rathausfoyers  und eine Wand wurden von der Künstlerin Miro Zahra, Leiterin des Künstlerhauses Schloss Plüschow, zur Thematik „Zeit“ gestaltet.

 

Brunnen im Amtsgarten

Die Abdeckung des bei Ausgrabungen entdeckten mittelalterlichen Brunnens wurde durch den Rostocker Künstler Joe Jastram im Jahr 2000 gestaltet.

 

Sparkassenplatz

Zu einer weiteren Besonderheit zählt eine vor dem Eingangsbereich der Sparkasse, lässig sitzende Bronzefigur, eine männliche Person, die Vorbeigehende zur Rast einlädt. Bei dieser Plastik handelt es sich um das Werk der Hamburger Bildhauerin Inka Uzoma aus dem Jahre 1994.

Fassadenmalerei des Künstlers Hussein El Rayess

 

Klützer Straße 29-31

Ziert seit 1999 eine Fassadenmalerei des Künstlers Hussein El Rayess. Er gestaltete auf einer Giebelfläche eine Ansicht von der Landschaft um Grevesmühlen mit Blück über den Ploggensee. Auch Kirche und Malzfabrik sind zu erkennen. Es sieht aus wie eine umgeblätterte Seite, die den Blick auf Grevesmühlen freigibt.

 

Wismarsche Straße 136

Auf der Giebelseite wird naturgetreu der Wasserturm dargestellt und auf küstlerische Weise verewigt.

 

Wohnblock Straße am Wasserturm

Wurde ebenfalls von diesem Künstler gestaltet. und verziehrt mit einem herrausragendem Schiffsrumpf die Hausfront.

"Wächterbrunnen" von Jo Jastram im Amtsgarten des Rathauses
"Wächterbrunnen" von Jo Jastram im Amtsgarten des Rathauses
"Der Rufer" von Uwe Maroske auf dem Marktplatz Grevesmühlen
"Der Rufer" von Uwe Maroske auf dem Marktplatz Grevesmühlen
Figurenelemente aus Bronze am Alten Rathaus in der August-Bebel-Straße
Figurenelemente aus Bronze am Alten Rathaus in der August-Bebel-Straße
Plastik Kreihnsdörp von Alexander Hässner in der Goethestraße
Plastik Kreihnsdörp von Alexander Hässner in der Goethestraße