Historische Gebäude

Markt-Apotheke

Privates Engagement und Liebe zum Detail sicherten die Anmut und Lebendigkeit des historischen Fachwerkes.

 

Gasthof „Altes Rathaus“

Im Rahmen der Städtebausanierung wurde nach drei Bauabschnitten der Gasthof „Altes Rathaus“ saniert an die Stadt übergeben. Das Portal ist geschmückt mit dem bis 1897 gebräuchlichen Stadtwappen und dem alten mecklenburgischen Landeswappen . Vor dem Eingang wurde eine kunstvolle Treppe angelegt

 

Rathauskomplex

Zur Umsetzung diese Projektes wurde 1993 ein Wettbewerb ausgeschrieben. Mit ihrer modernen Konstruktion aus Stahl und Glas gingen die Hamburger Architekten Hertwig und Meyer-Stromfeld als Sieger hervor. 1998 erfolgte die Übergabe des Neubaus. Das Foyer und der Rathaussaal werden für kulturelle Veranstaltungen. In der Rotunde befindet sich die Stadtbibliothek sowie die Stadtinformation.

 

Amtsgebäude

Unmittelbar nach Gründung der Stadt enstand an dieser Stelle die Burg und danach das Schloss Grevesmühlens, welches 1659 dem großem Stadtbrand zum Opfer fiel.

Hier enstand 130 Jahre später das Amtshaus. Nach umfassender Sanierung des Gebäudes wird das Gebäude heute als Rathaus genutzt.

 

Rathaus Goethestraße 1

Nach Plänen eines Grevesmühlener Baumeisters (Krämer) entstand das Gebäude 1921. Es diente bis 1945 als Finanzamt und anschließend bis 1991 als Kommandantur der Sowjetarmee. Seit 1993 wird es von der Stadtverwaltung für die Amtsverwaltung genutzt.

 

Ältestes Haus

von den wenigen nach dem Großfeuer von 1659 wieder aufgebauten Häusern überdauerte lediglich dieses. Und wurde 1993 zuletzt rekonstruiert.

 

 

"ALtes Rathaus" Historisches Gebäude in der August-Bebel-Straße
"ALtes Rathaus" Historisches Gebäude in der August-Bebel-Straße
Rotunde der Stadtbibliothek Am Rathausplatz 2
Rotunde der Stadtbibliothek Am Rathausplatz 2
Markt Apotheke mit historischem Fachwerk am Markt
Markt Apotheke mit historischem Fachwerk am Markt