Ausstellungseröffnung "Momente der Besinnung"

Im Rahmen der Aktionswoche gegen Antisemitismus, möchten wir zur Ausstellungeröffnung: „Momente der Besinnung“ am 12. November um 13.30 Uhr in das Gymnasium am Tannenberg einladen.
Die Stadt Grevesmühlen und der Verein zur Förderung des Gymnasiums am Tannenberg e.V. initiierten am Gymnasium das Projekt zur Erarbeitung der jüdischen Geschichte in Grevesmühlen vom Mittelalter bis zu Gegenwart. Das Projekt ist auf ein Jahr angelegt und wird von der Amadeo Antonio Stiftung unterstützt. Es soll die Auseinandersetzung mit dem Antisemitismus anregen, ein wichtiges Stück Regionalgeschichte erhalten und die letzten Zeichen jüdischer Kultur in Grevesmühlen stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung rücken: 

Die kommende Ausstellung zeigt Fotografien von Petra Steffan und Gerd Giese, vom Jüdischen Friedhof in Berlin Weißensee, einer der schönsten, erhaltenen Friedhöfe Europas.
Auch in Grevesmühlen gibt es einen jüdischen Friedhof, der seinerzeit hübsch angelegt und gepflegt war. Die Ereignisse der Reichskristallnacht vom 09. zum 10.November1938 nahmen die Nationalsozialisten zum Anlass, den jüdischen Friedhof komplett zu zerstören. Heute erinnert und mahnt ein Gedenkstein an die Ereignisse jener Zeit.
Im Anschluss zeigen wir um 14.00 Uhr im Foyer des Gymnasiums den Film „Im Himmel unter der Erde“ , von Britta Wauer, sie war immer wieder mit ihrem Kameramann auf dem jüdischen Friedhof in Berlin Weißensee und hat dort einen höchst lebendigen Ort vorgefunden. Menschen aus aller Welt kommen dorthin und können von jüdischer, Berliner und zugleich deutscher Geschichte erzählen von der dieser Ort erfüllt ist.

TdB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.9 KB